OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  

:::::::::::::::::
:: SMTP CONFIG ::
:::::::::::::::::
An dieser Stelle folgt anhand des Netscape Communicator's V4.01 ein
Konfigurationsbeispiel fuer DB0AAB:

Zunaechst wird ueber den mitgelieferten "User Profile Manager" ein neues
Profil angelegt. Die nun folgenden Formulare werden korrekt ausgefuellt:

     Im Feld Namen bitte den vollstaendigen Namen eingeben:
     Deti Fliegl

     Als Emailadresse z.B. folgendes eingeben:
     dg9mhz@db0aab.#bay.deu.eu
     <weiter>

     Das Profile nennt man z.B.:
     BayBox
     <weiter>

     Nun gibt man nochmal Namen und Emailadresse ein.
     In der Zeile SMTP Server trage ich ein:
     db0aab-bbs.ampr.org:8025
     <weiter>

     Der "Mail Server User Name" ist:
     dg9mhz
     Als Incoming Mail Server definiert man:
     db0aab-bbs.ampr.org:8110
     <weiter>

Der Communicator wird gestartet und man ruft das Menue Edit/Preferences auf,
waehle hier dann die Category "Mail&Groups/Mail Server". In der Zeile unter
POP3 gibt es eine Checkbox zum Anklicken, neben der steht: "Leave Messages on
server after retrieval". Dies anklicken, damit die Packet Radio Mails auch
nach der Abholung ueber POP3 weiterhin in der BCM verfuegbar sind. Wer das
nicht will, kann die Option auch ausgeschaltet lassen.

Hier endet das allgemeine Konfigurationsbeispiel. Generell gilt: Wenn der
TCP/IP Server keinen Nameserver besitzt (DNS), dann muessen entweder jeweils
die IP Adressen an Stelle der Domain Namen direkt eingetragen oder in der
"Hosts" Datei des Betriebssystems die IP Adressen und Namen per Hand
eingetragen werden.

  - Bei Windows findet sich die Datei unter "\windows\hosts"
  - Bei Windows NT unter "\winnt\system32\drivers\etc\hosts"
  - Bei Unix unter "/etc/hosts"

Bei db0aab-bbs.ampr.org ist ein Nameserver installiert, deshalb reicht es im
Netzwerksetup des Betriebssystems den Nameserver 44.130.56.162 einzutragen.

 03.08.2020 14:52:23lZurueck Nach oben