OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  

::::::::::::::::::
:: FLEXNET MODE ::
::::::::::::::::::
(Sysop)
MODE <Kanal> <Mode>

Mit dem MODE Befehl werden die Uebertragungsgeschwindigkeit und die
Kanaloptionen fuer jeden Kanal einzeln eingegeben.
Die Uebertragungsgeschwindigkeiten koennen ein Vielfaches von 300 Bit/s sein,
die beiden Nullen koennen weggelassen werden.

Die Kanaloptionen bedeuten im Einzelnen:
 <num>- Baudrate (gueltig nur bei internem Takt)
  "c" - mit CRC bei KISS-Link
        bzw. Software-DCD (z.B. fuer SCC-Karten, BayCom-Modem)
  "d" - Vollduplex-Kanal (Default: Halbduplex)
  "m" - DAMA-Master
  "r" - externer, hardwaremaessiger Empfangstakt (z.B. fuer G3RUH-Modem)
  "s" - Kanalsynchronisation (fuer z.B. 2 verriegelte Kanaele auf 1 Frequenz)
  "t" - externer, hardwaremaessiger Sendetakt (z.B. fuer G3RUH-Modem)
  "u" - Benutzerzugang (TXD-Messung, DAMA-Master)
  "y" - Auto-Sysop (immer privilegiert ohne Passwort-Eingabe)
  "z" - NRZ-Kodierung (z.B. fuer DF9IC-Modem), sonst NRZI
  "-" - Kanal ganz abschalten
  "." - Dummy, falls keinerlei Angabe noetig ist

Beispiele: 1) "mode 2 12cmu" : 1200-Bit/s-Benutzerzugang mit seriellem
                               BayCom-Modem und DAMA-Modus auf Kanal 2
           2) "mode 3 96dtrz": 9600-Bit/s-Vollduplexlink mit DF9IC-FSK-Modem
                               auf Kanal 3
           3) "mode 4 -"     : schaltet Kanal 4 ganz ab (funktioniert nicht
                               mit jedem Treiber!)
Die genaue Funktion der div. Parameter ist vom Treiber abhaengig. Nicht bei
jedem Treiber sind alle Parameter verfuegbar.

 26.11.2020 13:54:21lZurueck Nach oben