OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  

:::::::::::::::::::::::::
:: BCMNET -> CB-BCMNET ::
:::::::::::::::::::::::::
Das CB-BCMNET ist ein 1998 gegruendeter Mailboxverbund welcher besonderen
Wert auf die Belange im CB-Funk legt. Da dort die Rufzeichen der User nicht
koordiniert sind, koennen diese mehrfach vorkommen. Im CB-BCMNET werden
deshalb die Rufzeichen durch ein einzigartiges, speziell fuer das CB-BCMNET
ausgekluegeltes Sicherheitssystem geschuetzt.

Die Schutzfunktionen des CB-BCMNET verhindern netzweit eine missbraeuchliche
oder unbeabsichtigte Nutzung des Userrufzeichens durch Dritte. Ebenfalls
sind Einstellungen welche der User vornimmt wie Name oder MyBBS netzweit
geschuetzt. Der Schutz beginnt mit dem ersten Login des Users und gilt fuer
1 Jahr. Er verlaengert sich automatisch mit jedem weiteren Login.

Fuer den Schutz des Users innerhalb seiner Heimatmailbox ist er zusammen
mit dem jeweiligen Sysop verantwortlich. Das CB-BCMNET stellt dazu ein
fein abgestuftes Sicherheitssystem zur Verfuegung, welches es erlaubt,
die fuer die jeweiligen Beduerfnisse notwendigen Sicherheitsvorkehrungen
vorzunehmen.

Die Rufzeichenverwaltung wird unbuerokratisch, kostenlos und vollautomatisch
an zentraler Stelle, direkt von der Mailboxsoftware vorgenommen.

Das CB-BCMNET ist damit das einzige Mailboxnetz im CB-Funk, welches einen
netzweiten Userschutz vorzuweisen hat und Doppelnutzungen von Rufzeichen
ausschliesst.

Loginvorgang

In eine CB-BCMNET Mailbox ohne generellen Passwortzugang (pwonly 0) kann
sich jeder vollwertig einloggen, wenn

a) es sich dabei um ein Rufzeichen handelt, welches im Netz noch nicht
   bekannt ist, also bisher kein MyBBS-Eintrag empfangen wurde.
b) ein vorhandener MyBBS-Eintrag aelter als ein Jahr ist, also davon
   ausgegangen werden kann, dass dieses Call nicht mehr benutzt wird.
c) das MyBBS gleich dieser Mailbox ist, sich der User also in seine
   Heimatmailbox einloggt.
d) wenn der User ein Passwort in dieser Mailbox hat.

Jeder User fuer den keiner dieser Punkte zutrifft wird als Gast eingeloggt.

Bei Mailboxen mit generellem Passwortzugang (pwonly 1) muss zusaetzlich
ein Passwort fuer den User gesetzt sein, ansonsten wird dieser ebenfalls
als Gast eingeloggt.

Die Dateien "msg/bnguest.*" und "msg/bnpwonly.*" werden verwendet, um
entsprechende Hinweistexte auszugeben.

Gastlogin

Spielt ein Gast Info- oder Usermails ein, werden diese nicht automatisch
geforwardet sondern auf Hold gesetzt. Die Mails werden mit dem Hinweis
"X-Info: Mail was sent from a guest" gekennzeichnet. Desweiteren gelten
folgende Einschraenkungen:

- Befehle welche Aenderungen an vorhandenen Mails bewirken, koennen von
  einem Gast nicht ausgefuehrt werden, z.B. erase, lifetime, transfer
- Befehle welche Aenderungen an Usereinstellungen vornehmen welche per
  S&F weitergeleitet werden, koennen von einem Gast nicht ausgefuehrt
  werden, z.B. mybbs, name
- Befehle welche lokale Usereinstellungen veraendern, gelten nur fuer den
  aktuellen Login und werden nicht gespeichert.

Mails welche von einem Gast eingespielt wurden, gelangen erst nach Sichtung
eines Sysop oder wenn deren Holdtime abgelaufen ist, in den Forward.

Weitere Informationen zum CB-BCMNET unter http://www.afulinux.de/cb-bcmnet/

Siehe auch "Help PWOnly", "Help HOLDTime", "Help HOld" und "Help Dir Hold"

 03.08.2020 13:44:11lZurueck Nach oben