OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  

:::::::::::::::::
:: ADDLINUXSYS ::
:::::::::::::::::
(Sysop, init.bcm, nur Linux)
Syntax: ADDLINUXSYSTEMUSER [ 0 | 1 ]
(Vorgabe: 0)

Der Sysop-Befehl "addlinuxsystemuser" kann in init.bcm auf den Wert 0
(=deaktiviert) oder 1 (=aktiviert) gesetzt werden.

Falls auf 1 gesetzt, kann sich ein User mit "ALTER LINUXPW" ein Userpasswort
im Linux-System setzen/aendern, dabei wird von OpenBCM der entsprechende
Eintrag in den Linux-Systemdateien /etc/passwd und /etc/shadow vorgenommen.
Als Loginshell wird hier "/bin/false" gesetzt. Ein Loeschen dieses Users
ist im Moment per OpenBCM nicht moeglich.

Die Funktion "addlinuxsystemuser" ist vor allem fuer alle Mailboxen
interessant, die auch noch einen TCP/IP-Zugriff auf den PC anbieten
(z.B. fuer TCP/IP-Mailaccounts), deren Sysops aber keine weitere
Software auf dem Rechner laufen lassen wollen, aber auch keine Lust
haben, alle TCP/IP-Usern haendisch einzurichten.

Durch das Setzen der Shell auf /bin/false im System ist sichergestellt,
dass die User, die sich ein Passwort setzen, zwar Zugriff auf die
angebotenen Dienste haben, aber keinen Shellzugriff erlangen.

Siehe auch "Help ALTER LINUXPW"

 11.08.2020 11:10:21lZurueck Nach oben