OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  
CB04EF > DARC     27.10.17 07:03l 226 Lines 13295 Bytes #999 (999) @ DEU
BID : RARB35THR002
Read: GAST
Subj: DEU-Rundspruch 43/2017, 43. KW
Path: FFLB0X<BX1ESW<DBX986<DBQ946<KS1BBS<FU0BOX<B35THR
Sent: 171027/0430z @:B35THR.#EF.THR.DEU.EU [EF JO50MX] obcm1.07b11 LT:999
From: CB04EF @ B35THR.#EF.THR.DEU.EU (Michael)
To:   DARC @ DEU
X-Info: Sent with login password



DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 43/2017, 43. KW
(Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben für Rundspruchsendungen ab
Donnerstag, den 26. Oktober 2017, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter
http://www.ostseerundspruch.de/category/deutschland-rundspruch/ auch als
RSS-Feed und http://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei
finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X];
lediglich für die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches
aufgelistet.)

Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 43 des Deutschen
Amateur-Radio-Clubs für die 43. Kalenderwoche 2017. Diesmal haben wir Meldungen
zu folgenden Themen:

- DARC-Vorstand beriet über aktuelle Themen
- Gebührenverordnung für den Bereich EMVG-FuAG-BGebV in Kraft
- Konfigurationsanleitung für Mikrotik-Router als Nutzerzugang zum Hamnet
- RadFxSat soll im November starten
- TV-Dokumentationsreihe mit DG1KIM über Fortschritte in der Raumfahrt
- DARC-Mitgliederversammlung vom 11. bis 12. November
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

DARC-Vorstand beriet über aktuelle Themen
-----------------------------------------
Vom 21. bis 23. Oktober hatte sich der DARC-Vorstand zu seiner regelmäßigen
Sitzung in Baunatal getroffen. Als Gäste waren Peter Meßthaler, DG4NBI
(Sprecher des Haushaltsausschusses), Werner Pokropp, DG3ET (Kandidat für die
Vorstandwahl), und die beiden AR-Sprecher Heinz Mölleken, DL3AH, und Peter
Kern, DL1EIP, sowie der Geschäftsführer Jens Hergert anwesend. Neben
allgemeinen Themen, wie die Vorbereitung der Mitgliederversammlung, wurden
schwerpunktmäßig die kommenden Änderungen in der EU-Datenschutz-Grundverordnung
(DSGVO) besprochen und eine Expertenanhörung dazu vorgenommen. Weitere Themen
waren Alternativen zum Zahlungsverkehr mit der Postbank sowie die Zielplanung
des DARC-Vorstandes bis 2025. Wie bereits im April mitgeteilt wurde, hatte die
Postbank die Vereinbarung über die kostenlose Kontoführung gekündigt. In den
daraufhin stattgefundenen Verhandlungen konnte sich der DARC mit der Postbank
über eine Pauschale für alle Konten einigen, die aktuell vom Bundesverband
übernommen wird. Es wurden verschiedene alternative Lösungsansätze zur
Neustrukturierung des Zahlungsverkehrs im DARC e.V. diskutiert. Eine
Möglichkeit wäre z.B. die Einführung einer zentralen Kontenverwaltung, welche
die Zahlungsmodalitäten online ausführt. Es wurden auch Beispiele anderer
Vereine in die Diskussion eingebracht. Ein verschlüsselter Online-Zugang
(DSGVO) wird auch für eine seit Langem geplante Remote-Mitgliederverwaltung,
die auch die Änderung von Mitgliedsdaten erlaubt, benötigt. Außerdem würde
damit die zuvor genannte Pauschale an die Postbank eingespart werden. Der
Vorstand wird die verschiedenen Ansätze weiter untersuchen und die Mitglieder
regelmäßig darüber informieren. Einen ersten Überblick über die Lösungsansätze
wird der Vorstand auf der Mitgliederversammlung im November geben. Die bereits
im Sommer begonnene Überprüfung der Zielplanung des DARC-Vorstandes wurde final
überarbeitet und abgeschlossen. Sie wird ebenfalls auf der kommenden
Mitgliederversammlung vorgestellt und ist danach für alle verfügbar.

Gebührenverordnung für den Bereich EMVG-FuAG-BGebV in Kraft
-----------------------------------------------------------
Die "Besondere Gebührenverordnung des Bundesministeriums für Wirtschaft und
Energie für den Bereich des Elektromagnetische-Verträglichkeit-Gesetzes und des
Funkanlagengesetzes" - kurz EMVG-FuAG-BGebV - vom 17. Oktober ist am 23.
Oktober im Bundesgesetzblatt erschienen und somit in Kraft getreten. Die
Gebühren für den Einsatz der Bundesnetzagentur wurden bisher im EMVG in den
Paragrafen 17 bis 19 geregelt, im neuen EMVG wird hier nur noch auf das
Bundesgebührengesetz verwiesen.
"Die Bundesnetzagentur erhebt Gebühren und Auslagen für die individuell
zurechenbaren öffentlichen Leistungen (gebührenfähige Leistungen) im
Anwendungsbereich des Bundesgebührengesetzes, die sie auf Grund der folgenden
Vorschriften erbringt: 1. Elektromagnetische-Verträglichkeit-Gesetz, 2.
Funkanlagengesetz, 3. Konformitätsbewertungsstellen-Anerkennungs-Verordnung, 4.
Verordnung über das Nachweisverfahren zur Begrenzung elektromagnetischer
Felder, 5. Sicherheitsfunk-Schutzverordnung".
Für den Amateurfunk- und Rundfunkempfang gilt damit weiterhin eine
Gebührenbefreiung, wenn ein Betriebsmittel unverschuldet entgegen den
Vorschriften des EMVG oder entgegen den Vorschriften der
Sicherheitsfunk-Schutzverordnung betrieben wird. Betreiber von Betriebsmitteln,
die schuldhaft oder vorsätzlich gegen die geltenden Vorschriften verstoßen,
müssen dagegen die Kosten für den Messeinsatz tragen.
Funkamateure und Rundfunkhörer hatten in den vergangenen Monaten ihre bereits
eingereichten Störungsmeldungen wieder zurückgezogen oder erst gar nicht
abgegeben, als mit Inkrafttreten des neuen EMVG Ende 2016 auch dem Melder
elektromagnetischer Störungen vorsorglich ein Kostenrisiko von Seiten der
BNetzA angekündigt worden war. Funkamateure haben nun wieder Rechtssicherheit
und weiterhin mit keinen Kosten zu rechnen, wenn sie eine Störmeldung bei der
BNetzA abgeben. Zu diesem Thema ist am 25. Oktober eine Vorstandsinformation
auf der DARC-Webseite erschienen [1].

Konfigurationsanleitung für Mikrotik-Router als Nutzerzugang zum Hamnet
-----------------------------------------------------------------------
Reinhold, OE5RNL, beschreibt in der aktuellen, komplett überarbeiteten und
wesentlich erweiterten Version die Konfigurations-Schritte für den
Hamnet-Zugang am Beispiel eines Mikrotik-Routers. Speziell Newcomer wollten,
neben der eigentlichen Hamnet-Router-Konfiguration, eine genauere Einführung,
wie man den Hamnet-Router in das Heimnetzwerk einbindet. Die interessante
PDF-Datei ist wie diese Meldung selbst der Webseite des österreichischen
Amateurfunkverbandes ÖVSV zu entnehmen [2].

RadFxSat soll im November starten
---------------------------------
Der nächste AMSAT Fox-1-Satellit - RadFxSat bzw. Fox-1B - soll am 10. November
um 0947 UTC gestartet werden. Es handelt sich um einen CubeSatellit mit einem
435/145 MHz FM-Transponder. Er ist Teil von vier CubeSats innerhalb der 14.
NASA ELaNA-Mission, die als Sekundärnutzlast an Bord des Joint Polar
Satelliten-Systems 1, kurz JPSS-1, mit einer Delta-II-Rakete von der Vandenberg
Air Force Base in Kalifornien gestartet werden sollen. Bei RadFxSat handelt es
sich um eine Partnerschaft mit dem Institut für Weltraum- und
Verteidigungselektronik an der Vanderbild-Universität in Nashville (USA). Der
Uplink von Fox-1 liegt auf 435,250 MHz, wofür ein 67,0-Hz-CTCSS-Ton
erforderlich ist. Der Downlink liegt auf 145,960 MHz. Telemetrie ist über das
DUV-Subaudiosystem verfügbar und kann mit der FoxTelem-Software decodiert
werden. Darüber berichtet die AMSAT-NA mit Verweis auf Paul Stoetzer, N8HM.

TV-Dokumentationsreihe mit DG1KIM über Fortschritte in der Raumfahrt
--------------------------------------------------------------------
Astronaut und Raumfahrtexperte Prof. Dr.-Ing Ulrich Walter, DG1KIM, berichtet
in einer sechsteiligen Dokumentations-Reihe auf dem TV-Sender N24 über das
Leben als Astronaut und die Fortschritte der Raumfahrt. Die Staffel läuft seit
dem 17. Oktober jeweils immer dienstags um 21.05 Uhr auf N24 und im Timeshift
auf N24 Doku. Wer eine Folge verpasst hat, kann sie 30 Tage in der
N24-Mediathek anschauen. Prof. Walter fördert den Einsatz des Amateurfunks an
der Uni massiv und war auch Wegbereiter der Antarktis-Funkbake. Darüber
berichtet Rainer Englert, DF2NU.

DARC-Mitgliederversammlung vom 11. bis 12. November
---------------------------------------------------
Am 11. und 12. November findet die DARC-Mitgliederversammlung im Hotel Stadt
Baunatal, Wilhelmshöher Str. 5, 34225 Baunatal, statt. Unter anderem steht die
Wahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Start ist Samstag, 11. November, um 9
Uhr. Bis ca. 11.30 Uhr findet die gemeinsame Tagung zur Beratung der
vorliegenden Anträge statt. Anschließend ca. von 12 bis 18 Uhr ist
Mitgliederversammlung. Am Sonntag, 12. November, wird von 9 bis 12 Uhr die
Mitgliederversammlung fortgesetzt. Alle DARC-Mitglieder sind dazu eingeladen.
Die Anträge sind in vollem Wortlaut auf der DARC-Webseite als PDF-Datei
veröffentlicht [3].

Aktuelle Conteste
-----------------
28. bis 29. Oktober: CQ WW DX Contest
1. November: Holzhammer Contest
4. November: IPA Radio Club Contest
4. bis 5. November: Ukrainian DX Contest und IARU-Region-1 Marconi Contest VHF
5. November: IPA Radio Club Contest und HSC CW-Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx]
sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 10/17 auf S. 58 und 11/17
auf S. 64.

Der Funkwetterbericht vom 24. Oktober, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL
--------------------------------------------------------------------------
Rückblick vom 17. bis 23. Oktober: Die Sonnenaktivität war sehr gering - bis
auf einen Überraschungs-M-Flare am 20. Oktober von der neuen Region 2685. Das
war die alte Region 2682, die im September als 2673 einige X-Flares produziert
hatte. Zu ihr gesellte sich noch die Region 2686. Die Fluxwerte kletterten
langsam von 71 auf 78 Fluxeinheiten. Das geomagnetische Feld war ruhig bis
leicht gestört, nur am 19. Oktober gab es aktive Turbulenzen. Lange
Schwundphasen waren auf allen Bändern nicht zu überhören. Die
Ausbreitungsbedingungen auf den Kurzwellenbändern waren besser als vorhergesagt
und erfreuten uns vor und am WAG-Contest-Wochenende. Das 15-m-Band öffnete
sogar zur US-Westküste und nach Japan. 10 und 12 m boten brauchbare Öffnungen
in die Karibik, nach Süden und nach Asien entlang des Äquators. Das
einigermaßen ruhige geomagnetische Feld begünstigte DX auf 80 und 40 m.

Vorhersage bis zum 30. Oktober:
Die beiden Sonnenflecken begleiten uns bis zum nächsten Funkwetterbericht.
C-Flareaktivität ist möglich, wobei die solaren Fluxwerte etwa 80 Einheiten
erreichen werden. Das nächste koronale Loch ist bereits in geoeffektiver
Position und wir erwarten, dass das Erdmagnetfeld ab dem Nachmittag des 24.
Oktobers reagiert. Ab dem 26. Oktober könnte aber die nächste ruhige Phase
beginnen. Die Bänder 20 und 15 m öffnen morgens relativ schnell nach
Sonnenaufgang nach Asien und auch manchmal nach Neuseeland auf dem kurzen Weg,
30 m etwas später in die gleiche Richtung. Die Lowbands sind meist bis
Sonnenaufgang für DX freundlich. Abends sind 20 m, oft auch 17 m nach
Sonnenuntergang noch offen. Hoffen wir, dass diese für uns positive Phase noch
eine Weile so bleibt.

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Grayline-DX, alle Zeiten in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 17:26; Melbourne/Ostaustralien 19:23;
Perth/Westaustralien 21:27; Singapur/Republik Singapur 22:46; Tokio/Japan
20:54; Honolulu/Hawaii 16:30; Anchorage/Alaska 17:02; Johannesburg/Südafrika
03:25; San Francisco/Kalifornien 14:27; Stanley/Falklandinseln 08:34;
Berlin/Deutschland 04:47.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 22:02; San Francisco/Kalifornien 01:21;
Sao Paulo/Brasilien 21:15; Stanley/Falklandinseln 22:49; Honolulu/Hawaii 04:00;
Anchorage/Alaska 02:17; Johannesburg/Südafrika 16:19; Auckland/Neuseeland
06:45; Berlin/Deutschland 15:53.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte
Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Diesen Rundspruch gibt es
auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite sowie in Packet Radio unter
der Rubrik DARC. Meldungen für den Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz -
schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail
ausschließlich an redaktion@darc.de. Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur
nächsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] https://www.darc.de/nachrichten/vorstandsinformationen
[2]
http://archiv.oe5.oevsv.at/technik/digital_dl/Mikrotik-HAMNET-User-Manual_V2.1.pdf
[3] https://www.darc.de/der-club/allgemeines/#c35452
[dx] http://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste/

Diese E-Mail enthält vertrauliche und / oder rechtlich geschützte Informationen
und diese sind ausschließlich DARC intern zu verwenden. Wenn Sie nicht der
richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren
Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese E-Mail. Das Kopieren
sowie die Weitergabe oder Veröffentlichung dieser Mail nebst Anhängen, auch
auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlich unterzeichneter Genehmigung
des Verfassers gestattet.

This e-mail may contain confidential and / or privileged information and are
only to be used DARC internally. If you are not the intended recipient or have
received this e-mail in error, please notify the sender immediately and destroy
this e-mail. Unauthorized copying, unauthorized disclosure or publication of
this mail with its contents and attachments, even in part, is permitted only
with prior written signed permission of the author.
 


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail


 15.08.2020 07:10:21lZurueck Nach oben