OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  
FFL0EV > DARC     01.06.17 20:38l 179 Lines 9994 Bytes #999 (360) @ BCMNET
BID : 1R6FFLB0X_2A
Read: FFL0EV GAST
Subj: Deutschland-Rundspruch 22/2017
Path: FFLB0X
Sent: 170601/1838z @:FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET [[FFL-B0X]] obcm1.07b6_bn2 LT:360
From: FFL0EV @ FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET (FFL e.v.)
To:   DARC @ BCMNET
X-Info: Sent with login password

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 22/2017, 22. KW
(Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben für Rundspruchsendungen ab
Donnerstag, den 1. Juni 2017, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter
http://www.ostseerundspruch.de/category/deutschland-rundspruch/ auch als
RSS-Feed und http://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei
finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X];
lediglich für die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches
aufgelistet.)

Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 22 des Deutschen
Amateur-Radio-Clubs für die 22. Kalenderwoche 2017. Diesmal haben wir Meldungen
zu folgenden Themen:

- DAB-Empfangsstörungen durch LED-Leuchtmittel
- Marktüberwachung beim Handel mit der VR China
- Keine SAQ-Sendung zum Alexanderson-Tag
- Anmeldephase für die Lehrerfortbildung gestartet
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

DAB-Empfangsstörungen durch LED-Leuchtmittel
--------------------------------------------
In einem aktuellen Artikel berichtet der Bayerische Rundfunk über
DAB-Empfangsstörungen, die durch LED-Leuchtmittel verursacht werden [1]. Der
Beitrag wurde durch das Institut für Rundfunktechnik formuliert. In einem
verlinkten YouTube-Video bezieht man sich inhaltlich auch auf die Erkenntnisse
der Europäischen Rundfunkunion (EBU) [3]. Unter dem Strich wird deutlich, dass
also nicht nur Amateurfunkanwendungen von den elektromagnetischen Störungen der
LED-Leuchtmittel betroffen sind - speziell deren Vorschaltgeräte, sondern auch
andere Funkdienste und -anwendungen. Laut dem Bericht des Bayerischen Rundfunks
berücksichtigt die aktuell verfügbare Norm vom April 2016, DIN EN 55015
"Grenzwerte und Messverfahren für Funkstörungen von elektrischen
Beleuchtungseinrichtungen und ähnlichen Elektrogeräten" bereits LED-Lampen. Die
internationale Norm CISPR 15 bildet dafür aktuell die Grundlage, welche jedoch
überarbeitet worden ist und am 20. Juni 2018 veröffentlicht werden soll. Es
bedarf dann noch einer dreijährigen Übergangszeit, um sie in eine harmonisierte
europäische Norm zu überführen. Inwiefern dies den störungsfreien Empfang von
Funksignalen beeinflussen wird, bleibt abzuwarten.

Marktüberwachung beim Handel mit der VR China
---------------------------------------------
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und die Bundesnetzagentur
haben eine vertiefte Kooperation mit dem in der Volksrepublik China für die
Marktüberwachung von Verbraucherprodukten zuständigen Ministerium AQSIQ sowie
den regionalen Behörden Zhejiang CIQ und Hangzhou CIQ erörtert. Ziel der
Kooperation ist es, Verbraucher in Deutschland und Europa künftig besser
schützen zu können.
Insbesondere im grenzüberschreitenden Online-Handel stößt die Marktüberwachung
immer wieder auf nichtkonforme Produkte. Im Rahmen des Fachaustausches haben
die chinesischen Gastgeber der Delegation das "Nationale Zentrum zur
Qualitätsrisikokontrolle von Produkten im grenzüberschreitenden Onlinehandel"
vorgestellt. Für die Zukunft wurde ein Austausch von Risikodaten - z.B. in der
EU unzulässige Funkfrequenzen - für den elektronischen Handel mit Produkten zur
drahtlosen Audioübertragung zwischen der Bundesnetzagentur und den chinesischen
Behörden vereinbart. Diese Produkte - zum Beispiel Babyphones, Funkmikrofone,
Funkkopfhörer - fallen in der Marktüberwachung der Bundesnetzagentur besonders
häufig negativ auf. Oft nutzen sie Frequenzbereiche, die in Deutschland und
Europa zum Beispiel dem Polizeifunk und dem Flugfunk vorbehalten sind. Außerdem
wurde ein Informationsblatt für chinesische Hersteller von Produkten zur
drahtlosen Audioübertragung erstellt. Das Blatt informiert über die
Voraussetzungen für das Inverkehrbringen konformer Produkte in der Europäischen
Union.
Neben dem mit den chinesischen Behörden vereinbarten gemeinsamen Vorgehen gegen
nicht konforme Produkte wurde mit dem chinesischen Handelsunternehmen Alibaba
ein konkreter Austausch vereinbart, um in Deutschland und Europa nicht
zugelassene Produkte künftig von dessen Verkaufsplattform entfernen zu lassen.
Für den Herbst ist ein Gegenbesuch der chinesischen Behörde bei der
Bundesnetzagentur geplant, um den begonnenen Austausch fortzuführen. Darüber
berichtet die Bundesnetzagentur in einer Pressemitteilung.

Keine SAQ-Sendung zum Alexanderson-Tag
--------------------------------------
In diesem Jahr wird zum Alexanderson-Tag am 2. Juli keine VLF-Sendung des
Maschinensenders SAQ auf 17,2 kHz stattfinden. Als Grund geben die Betreiber
andauernde Instandhaltungsarbeiten auf dem Gelände im schwedischen Grimeton an.
Den Alexanderson-Tag will man dennoch mit zwei Anläufen des Maschinensenders
feiern, wie es heißt. Dies soll man über einen Internet-Livestream auf der
Videoplattform YouTube verfolgen können [4]. Vor Ort ist das Museum für
Besucher in der Zeit von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Bei dem so genannten
Alexanderson-Alternator handelt es sich um einen Wechselstromgenerator, der
durch hohe Drehgeschwindigkeit die HF-Signale für eine Frequenz von 17,2 kHz
erzeugt. Er kann eine Leistung von 200 kW abgeben. Die schwedische Sendeanlage
ist UNESCO-Welterbe und nutzt das Rufzeichen SAQ.

Anmeldephase für die Lehrerfortbildung gestartet
------------------------------------------------
Vom 14. bis 16. Juli öffnet die 42. HAM RADIO in Friedrichshafen am Bodensee
ihre Tore. Der DARC e.V. als ideeller Träger arbeitet mit Hochdruck am
Rahmenprogramm. Dazu zählt die Planung des DARC-Zentrums in Halle A1, die
Ausrichtung des 68. Bodenseetreffens, die Koordination des Programms auf der
Aktionsbühne im Foyer West und die Organisation der HAM RALLYE und des HAM
CAMPs. In Kooperation mit dem AATiS e.V. veranstaltet der DARC e.V. am
Messefreitag die Lehrerfortbildung. Lehrkräfte, die daran teilnehmen möchten,
können sich per E-Mail anmelden [5]. Weitere Informationen zur HAM RADIO finden
Sie auch auf der DARC-Webseite [6].

Aktuelle Conteste
-----------------
Bis 2. Juni: AGCW Aktivitätswoche
3. Juni: Green Party 2017
3. bis 4. Juni: DARC Mikrowellenwettbewerb, IARU-Region-1 Fieldday und Dutch
Kingdom Contest 7. und 8. Juni: DIG Frühjahrscontest 10. bis 11. Juni: DRCG WW
RTTY Contest 10. Juni: QSO-Party am Funkertag und VFDB-Contest 10. bis 11.
Juni: Portugal Day Contest, WW South America Contest Die Ausschreibungen finden
Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx] sowie mittels der
Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 6/17 auf S. 62.

Der Funkwetterbericht vom 28. Mai, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL
----------------------------------------------------------------------
Rückblick vom 24. bis 28. Mai: Die sporadische E-Schicht war wiederum das
Highlight im Funkwettergeschehen in der vergangenen Woche. Es gab wieder
mehrere Tage, an denen sich das 50-MHz-Band morgens nach Asien und nachmittags
vorzugsweise in die Karibik öffnete. Wohl dem, der zur rechten Zeit da war. Die
solaren Fluxwerte stiegen ohne Flares auf immerhin 80 Einheiten, und das
geomagnetische Feld war bis zum 26. Mai ruhig. Am Folgetag kam eine Plasmawolke
einer CME vom 23. Mai und sorgte für ein aktives geomagnetisches Feld. Zum
WPX-Contest boten 40 und 20 m brauchbare DX-Bedingungen. Auf 15 m waren die
nördlichen Funkwege schlecht, die Ost-Westlinien nach VK morgens und in die
Karibik nachmittags waren zwar offen, aber man merkte die Dämpfung deutlich.

Vorhersage bis zum 5. Juni:
Auch wenn die Fluxwerte langsam auf etwa 72 Einheiten sinken werden, bleibt die
Sporadic-E-Häufigkeit davon unbeeindruckt hoch. Beim bevorstehenden Fiedday
werden auf 10 m gute Short-Skip-Möglichkeiten erwartet. 20 und 40 m bleiben die
Bänder mit den stabilsten Ausbreitungsbedingungen. Auf 80 m kann die
Gewittertätigkeit die kurzen nächtlichen DX-Möglichkeiten zunichtemachen. Das
geomagnetische Feld bleibt an allen Tagen gestört, wobei einzelne ruhige
Abschnitte vom 3. bis 6. Juni erwartet werden. Am Fieldday-Wochenende müssen
wir mit einem eher aktiven geomagnetischen Feld rechnen [7].

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Grayline DX, alle Zeiten in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 19:23; Melbourne/Ostaustralien 21:25;
Perth/Westaustralien 23:07; Singapur/Republik Singapur 22:56; Tokio/Japan
19:27; Honolulu/Hawaii 15:48; Anchorage/Alaska 12:35; Johannesburg/Südafrika
04:46; San Francisco/Kalifornien 12:50; Stanley/Falklandinseln 11:51;
Berlin/Deutschland 02:50.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 00:19; San Francisco/Kalifornien 03:25;
Sao Paulo/Brasilien 20:27; Stanley/Falklandinseln 19:58; Honolulu/Hawaii 05:09;
Anchorage/Alaska 07:14; Johannesburg/Südafrika 15:23; Auckland/Neuseeland
05:13; Berlin/Deutschland 19:17.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte
Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Diesen Rundspruch gibt es
auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite sowie in Packet Radio unter
der Rubrik DARC. Meldungen für den Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz -
schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail
ausschließlich an redaktion@darc.de. Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur
nächsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
 [1] http://www.br.de/unternehmen/inhalt/technik/emv-normung-
     led-leuchtmittel-100.html
 [2] https://www.youtube.com/watch?v=wy_Og9bbOqI
 [3] https://tech.ebu.ch/LEDinterference
 [4] https://www.youtube.com/user/AlexanderSAQ
 [5] schule@darc.de
 [6] http://www.darc.de/nachrichten/veranstaltungen/#c9487
 [7] http://www.arrl.org/news/the-k7ra-solar-update-479
[dx] http://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste/

--

Quelle: https://www.darc.de/

  * Mit freundlicher Genehmigung des DARC ins Packet-Radio übernommen *

Funkfreunde Landshut e.V.
www.funkfreundelandshut.de
 


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail


 25.05.2020 12:11:26lZurueck Nach oben