OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  
FFL0EV > DARC     04.05.17 14:01l 164 Lines 9032 Bytes #999 (360) @ BCMNET
BID : 4R5FFLB0X_1M
Read: FFL0EV GAST
Subj: Deutschland-Rundspruch 18/2017
Path: FFLB0X
Sent: 170504/1201z @:FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET [[FFL-B0X]] obcm1.07b6_bn2 LT:360
From: FFL0EV @ FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET (FFL e.v.)
To:   DARC @ BCMNET
X-Info: Sent with login password

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 18/2017, 18. KW
(Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben für Rundspruchsendungen ab
Donnerstag, den 4. Mai 2017, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter
http://www.ostseerundspruch.de/category/deutschland-rundspruch/ auch als
RSS-Feed und http://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei
finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X];
lediglich für die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches
aufgelistet.)

Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 18 des Deutschen
Amateur-Radio-Clubs für die 18. Kalenderwoche 2017. Diesmal haben wir Meldungen
zu folgenden Themen:

- Android-App zur Bedienung des DARC-SDR-Netzwerkes verfügbar
- 60 m in den karibischen Niederlanden und Malta freigegeben
- Sechs Mädchen erlebten Amateurfunk hautnah in der DARC-Geschäftsstelle
- SHF-Treffen am 20. Mai in Rosenfeld-Brittheim
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

Android-App zur Bedienung des DARC-SDR-Netzwerkes verfügbar
-----------------------------------------------------------
Zur Bedienung des DARC-SDR-Netzwerkes, welches auf den R2T2-Geräten basiert,
ist nun eine Bedienoberfläche für Android als App verfügbar. Sie liegt als
APK-Datei vor und kann unter dem Punkt 13 "R2T2 GUI Android" von der
R2T2-Projektwebseite heruntergeladen werden [1]. Da es sich bei der
Android-Version um ein Softwarepaket handelt, welches innerhalb ehrenamtlicher
Arbeit entstanden ist, steht aktuell noch keine Version für andere Smartphone-
bzw. Tablet-Betriebssysteme auf der Roadmap. Weiterhin ist kürzlich auch ein
Update der Windowsversion der Software erschienen. Hier wurden "Fehler entfernt
und einiges noch rund geschliffen", wie der Projekt-Webseite [1] zu entnehmen
ist. Neue Features gibt es aber nicht. Bei dem SDR-Netzwerk handelt es sich um
ein Projekt aus Mitteln der DARC-Mitgliedschaft Pro aus dem Jahr 2014.

60 m in den karibischen Niederlanden und Malta freigegeben
----------------------------------------------------------
Die Telekommunikationsbehörde Agentschap Telecom hat den Frequenzplan für
Bonaire, Sint Eustatius und Saba um das 60-m-Band für den Amateurfunkdienst
erweitert. Der Bereich von 5351,5 bis 5366,5 kHz ist auf sekundärer
Nutzungsbasis freigegeben. Das Band kann von Funkamateuren der Klassen A, B und
C verwendet werden. In der Fußnote 5.133B wird aufgeführt, dass in der
karibischen Region des Königreichs der Niederlande die maximale
Ausgangsleistung auf 25 W EIRP begrenzt ist. Darüber berichtet Paul Gaskell,
G4MWO, auf dem britischen Nachrichtenportal Southgate. OM Ivan, 9H1PI,
informiert indes darüber, dass auch Malta den gleichen Frequenzbereich nun für
den Amateurfunkdienst freigegeben hat - hier ist die Leistung auf 15 W EIRP
begrenzt.

Sechs Mädchen erlebten Amateurfunk hautnah in der DARC-Geschäftsstelle
----------------------------------------------------------------------
Am 27. April öffnete die Geschäftsstelle des DARC e.V. zum bundesweiten
Girls'Day ihre Pforten und informierte sechs Mädchen über unser faszinierendes
Hobby und die Berufsbilder, die damit einhergehen. AJW-Referent Werner Vollmer,
DF8XO, vom OV Herford (N08) nahm sich den ganzen Tag für dieses Projekt Zeit,
bastelte mit den Mädchen einen Wassermelder und brachte ihnen das Berufsbild
des Ingenieurs näher. "Getreu dem Motto 'Von der Funkamateurin zur Ingenieurin'
werde ich den Mädchen unser Berufsbild näherbringen und ihnen auch Praktisches
an die Hand geben. Technik zum Greifen, Technik zum Begreifen - darum geht es",
so DF8XO im Vorgespräch. Als Tageshöhepunkt wurde im Turm des
Amateurfunkzentrums gefunkt. Ziel der Aktion war es, den Mädchen zu zeigen,
dass der Amateurfunk selbst in Zeiten von Internet und Mobiltelefon nichts von
seiner Faszination verloren hat.

SHF-Treffen am 20. Mai in Rosenfeld-Brittheim
---------------------------------------------
Am 20. Mai findet das SHF-Treffen im Bürgerhaus, Hauptstraße 19, in
Rosenfeld-Brittheim statt. Der Tagungsort liegt ca. 60 km südlich von Stuttgart
verkehrsgünstig zwischen den Ballungszentren Mittlerer Neckar und Bodensee
direkt an der Autobahn A81. In der großen Halle ist nicht nur Platz für private
und gewerbliche Aussteller, sondern auch für den Flohmarkt, für Gerätetests und
Gerätemessungen sowie eine Bastelaktion für Kinder und Jugendliche. Das
Programm beginnt ab 10 Uhr mit dem Flohmarkt, wobei keine Standgebühren erhoben
werden. Ab 14 Uhr beginnt das Vortragsprogramm, unter anderem mit folgenden
Themen: "Neues von 47 GHz und 122 GHz" von Wolf-Henning Rech, DF9IC, "Planung
von GHz-Verbindungen mit PC und Smartphone, Locator, Entfernung, Ausrichtung
und Geländeprofil (LOS)" von Horst Weise, DL4SBK, und "QRV auf Langwelle" von
Ewald Göbel, DK2DB. OM Thomas, DO1STD, bittet um Anmeldung per E-Mail [2] für
die Bastelaktion mit Kindern und Jugendlichen. Auch für die Möglichkeit zur
Messung von Geräten und Antennen von 23 cm bis 6 cm wird um vorherige Anmeldung
gebeten. Kontaktaufnahme und weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es im
Internet [3].

Aktuelle Conteste
-----------------
Bis 7. Mai: Aktivitätswoche des DTC e.V.
6. bis 7. Mai: ARI International DX Contest und DARC
VHF-/UHF-Mikrowellencontest 8. bis 14. Mai: VFDB-Aktivitätstage 13. bis 14.
Mai: CQ-M DX Contest und Alessandro Volta RTTY Contest 13. Mai: DIG-QSO-Party
UKW und Aktivitätswettbewerb Distrikt Franken 14. Mai: Aktivitätswettbewerb
Distrikt Franken Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des DX und
HF-Funksportreferates [dx] sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL
5/17 auf S. 60.

Der Funkwetterbericht vom 2. Mai, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL
---------------------------------------------------------------------
Rückblick vom 25. April bis 1. Mai: In der letzten Aprilwoche war die
Sonnenaktivität sehr gering und die Fluxwerte waren von 83 auf 75 solare
Fluxeinheiten rückläufig. Lediglich ein B9-Flare, den die Region 2652 hinter
dem Westrand der Sonne ausstieß, ist erwähnenswert, denn die freigesetzte
Plasmawolke hatte eine erdgerichtete Komponente. Das geomagnetische Feld war
überwiegend ruhig und hatte nur kurze, isolierte Perioden, die wir am
ausgeprägten Fading spürten. Die Bänder 80 und 40 m boten recht gute
DX-Bedingungen, zumindest waren VK und ZL mehrfach zu arbeiten. 30 und 20 m
öffneten ebenfalls weltweit, aber durch die nur mäßige Ionisierung mit eher
leisen Signalen. Auf 17 und 15 m konnte man morgens Stationen aus östlichen
Richtungen arbeiten, ansonsten waren dort an den meisten Tagen nur die
südlichen Funkwege nutzbar.

Vorhersage bis zum 9. Mai:
Am 3. und 4. Mai erwarten wir durch die Plasmawolke der CME vom 30. April ein
gestörtes geomagnetisches Feld. Da hinter dem östlichen Sonnenrand momentan
keine neuen Sonnenflecken auftauchen, bleibt die Sonnentätigkeit wahrscheinlich
sehr gering und die Fluxwerte unter 80 Einheiten. Die besten DX-Bedingungen
finden wir tagsüber auf 20 m und in den Nachtstunden auf 40 und 60 m. In den
Dämmerstunden herrschen auf 80 m manchmal gute Bedingungen. 30 m bleibt nachts
nicht durchgehend offen. Bis zum 8. Mai sorgt der Meteorschwarm der
Eta-Aquariden für etwas Zusatzenergie für die Ionosphäre, und manchmal gibt es
dadurch ein paar Sporadic-E-Überraschungen. Also ruhig mal das 10-m-Band mit
beobachten.

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Grayline DX, alle Zeiten in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 19:01; Melbourne/Ostaustralien 21:02;
Perth/Westaustralien 22:49; Singapur/Republik Singapur 22:56; Tokio/Japan
19:47; Honolulu/Hawaii 16:00; Anchorage/Alaska 13:42; Johannesburg/Südafrika
04:32; San Francisco/Kalifornien 13:12; Stanley/Falklandinseln 11:11;
Berlin/Deutschland 03:32.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 23:53; San Francisco/Kalifornien 03:02;
Sao Paulo/Brasilien 20:38; Stanley/Falklandinseln 20:35; Honolulu/Hawaii 04:57;
Anchorage/Alaska 06:06; Johannesburg/Südafrika 15:36; Auckland/Neuseeland
05:34; Berlin/Deutschland 18:35.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte
Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Diesen Rundspruch gibt es
auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite sowie in Packet Radio unter
der Rubrik DARC. Meldungen für den Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz -
schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail
ausschließlich an redaktion@darc.de. Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur
nächsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
 [1] http://www.r2t2.de
 [2] do1std@sasdata.de
 [3] http://www.shf-treff.de
[dx] http://www.darc.de/referate/dx

--

Quelle: https://www.darc.de/

  * Mit freundlicher Genehmigung des DARC ins Packet-Radio übernommen *

Funkfreunde Landshut e.V.
www.funkfreundelandshut.de
 


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail


 14.07.2020 11:00:45lZurueck Nach oben