OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  
FFL0EV > DARC     02.02.17 18:01l 194 Lines 11008 Bytes #999 (360) @ BCMNET
BID : 2R2FFLB0X_20
Read: FFL0EV GAST
Subj: Deutschland-Rundspruch 05/2017
Path: FFLB0X
Sent: 170202/1601z @:FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET [[FFL-B0X]] obcm1.07b6_bn2 LT:360
From: FFL0EV @ FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET (FFL e.v.)
To:   DARC @ BCMNET
X-Info: Sent with login password

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 5/2017, 5. KW
(Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben für Rundspruchsendungen ab
Donnerstag, den 2. Februar 2017, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter
http://www.ostseerundspruch.de/category/deutschland-rundspruch/ auch als
RSS-Feed und http://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei
finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X];
lediglich für die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches
aufgelistet.)

Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 5 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs
für die 5. Kalenderwoche 2017. Diesmal haben wir Meldungen zu folgenden
Themen:

- DA0YL-Staffellauf ab Februar 2017
- TV-Beitrag in Mediathek verfügbar
- 40. GHz-Tagung Dorsten am 11. Februar
- Dreiländereck-Sysoptreffen in Engen am 18. Februar
- Noch freie Plätze für Funktionsträgerseminare im Frühjahr 2017
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

DA0YL-Staffellauf ab Februar 2017
---------------------------------
Am 1. Februar besteht das Rufzeichen DA0YL fünf Jahre und es wurde nun von der
Bundesnetzagentur für weitere fünf Jahre genehmigt. Dies nehmen die DL-YLs zum
Anlass, eine in dieser Form noch nicht dagewesene YL-Aktivität ins Leben zu
rufen: Das Call DA0YL soll wie bei einem Staffellauf von Tag zu Tag von YL zu
YL weitergegeben und aktiviert werden. Zum Fortbestand der Staffel/Kette genügt
die tägliche Aktivierung durch eine DL-YL. Die Aktivität/Staffel besteht so
lange fort, wie die Kette (die tägliche Aktivierung) nicht unterbrochen wird.
Als Anreiz für die YLs, sich an dieser Aktion aktiv zu beteiligen, gibt es für
jede YL, die 2017 an einem Tag unter DA0YL mindestens 33 QSOs getätigt hat,
eine Teilnahmeurkunde. Die höher qualifizierte Urkunde in Silber bzw. Gold wird
vergeben, wenn eine YL mindestens an fünf bzw. an zehn Tagen das Call genutzt
und jeweils mindestens 33 QSOs pro Aktivierungstag ins Log gebracht hat. Diese
Urkunden werden den YLs kostenfrei als PDF-Datei per E-Mail übersandt. Es ist
bei der Aktivität erwünscht, dass die YLs zusätzlich auch unter ihrem eigenen
Call Rapporte mit den QSO-Partnern austauschen, damit Raum und Chancen
geschaffen werden, YL-Diplome zu erarbeiten. Im Anschluss an die Aktivierung
übersendet die YL täglich ihre QSO-Liste als ADIF-Datei an Christiane Rüthing,
DL4CR. Christiane kümmert sich um die QSL-Abwicklung und den Upload zu eQSL und
DCL. Logs bitte per E-Mail an DL4CR [1] senden, ebenso Anfragen für die
Aktivierung von DA0YL. Als Anreiz für alle Gegenstationen, DA0YL mehrfach zu
arbeiten, gibt das YL-Referat das YL-Staffel-2017-Diplom heraus. Die
Ausschreibung hierzu gibt es auf der DARC-Webseite [2].

TV-Beitrag in Mediathek verfügbar
---------------------------------
Für alle, welche die Sendung "Wir in Bayern" mit Amateurfunk als Hauptthema am
27. Januar nicht direkt miterleben konnten: Sie ist ab sofort in der Mediathek
des Bayerischen Rundfunks archiviert [3]. In der Sendung glückte auch ein QSO
mit Ost-Malaysia auf der Insel Borneo, was dem Operator im Studio, Rainer
Englert, DF2NU, einige Nachfragen über die Echtheit der Verbindung bescherte.
Das QSO hat tatsächlich stattgefunden. "Generell hat die Sendung großen
Eindruck bei den Regisseuren des Bayerischen Rundfunks hinterlassen und man hat
uns in Aussicht gestellt, dass das nicht der letzte Beitrag war, den man in
Sachen 'Amateurfunk' vorhat", fasst DF2NU zusammen. Er resümiert weiter: "Ich
meine, wir sollten jede Chance nutzen, um uns in Erinnerung zu rufen und eben
nicht nach dem Motto 'Ein trauriger alter Mann kauerte vor seinem CW-Kästchen':
Wir haben Besseres darzustellen!"

40. GHz-Tagung Dorsten am 11. Februar
-------------------------------------
Zur 40. Ausgabe der GHz-Tagung Dorsten haben die Veranstalter wieder ein
spannendes Vortragsprogramm erstellt. Dominique Fässler, HB9BBD, wird über LNAs
für 10 GHz und dem damit verbundenen Kampf gegen das Rauschen referieren. Dirk
Fischer, DK2FD, stellt einen 2-m-SDR-Nachsetzer für SHF-Transverter vor.
Zirkular polarisierte Antennen für den Uplink des kommenden Satelliten
Es'hail-2 ist das Thema von Peter Gödecke, DJ7GP. Kjeld Bülow Thomsen, OZ1FF,
gibt eine Starthilfe zum Bau einer Mikrowellenstation. Volker Janzen, DL1ZB,
stellt die SHF-Bake DB0MOT vor. Roland Becker, DK4RC, wird über eine
Kombistation 24 GHz bis 122 GHz mit nur einem Spiegel berichten und Rudolf
Reese, DK8QU, stellt den Aufbau einer 47-GHz-Station mit einem
Selbstbau-Hohlleiterschalter vor. In der Mittagspause können mitgebrachte
Geräte an Messplätzen vor Ort geprüft werden. Die Tagung, zu deren Beginn
traditionell die DARC-UKW-Contestpokale verliehen werden, findet an der VHS
Dorsten statt. Die Anschrift lautet: Im Werth 6, 46282 Dorsten. Der Eintritt
ist frei. Weitere Informationen sind der Tagungswebseite zu entnehmen [4].

Dreiländereck-Sysoptreffen in Engen am 18. Februar
--------------------------------------------------
Am 18. Februar findet das Dreiländereck-Sysoptreffen im Restaurant Hegaustern
[5], Hegaublick 4, in 78234 Engen-Stetten, statt. Beginn ist um 12 Uhr mit
gemeinsamen Mittagessen, im Anschluss beginnt um 13.30 Uhr das Tagungsprogramm
mit Fachvorträgen und Diskussionen. Die Themen umfassen unter anderem das
HamCloud-Konzept, das Routingprotokoll BGP, die überregionale Frequenzplanung,
Nutzung des Sysop-Portals im Brandmeister-DMR-Netz und die Selbstbaulösung
MMDVM für Digital Voice. Das Dreiländereck-Sysoptreffen in Engen hat eine lange
Tradition. Begonnen hat es bereits zu Packet-Radio-Zeiten, heute sind APRS,
Hamnet und digitale Betriebsarten dazugekommen. Sysops und Interessierte aus
Deutschland, Schweiz und Österreich sind herzlich zum Treffen eingeladen.
Anmeldungen nimmt Nina Riethmüller, DL2GRC, per E-Mail entgegen [6].

Noch freie Plätze für Funktionsträgerseminare im Frühjahr 2017
--------------------------------------------------------------
Vom 17. bis 19. Februar und vom 17. bis 19. März öffnet die Geschäftsstelle
ihre Türen und bietet Schulungen für Funktionsträger im DARC e.V. an. Die
Ehrenamtlichen können sich über die Strukturen des Verbandes informieren und
erhalten Unterstützung und Tipps für die Ausübung ihres Amtes in den
Ortsverbänden. Für die beiden Seminare im Frühjahr gibt es noch freie Plätze.
Weitere Informationen und die Anmeldeformulare finden Sie auf der DARC-Webseite
[7]. Zu folgende Themen werden Vorträge angeboten: Kassenführung im
Ortsverband, Grundsätzliches zum Vereinsrecht und zum Versicherungsschutz im
DARC e.V., Gewinnung von Jugendlichen, Online-Mitgliederverwaltung, OV-Arbeit,
Mitgliederversammlung und Wahl, OV-Leben aktiv sowie Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit. Am Abend wird das Schulungsangebot mit interessanten
Workshops im Amateurfunkzentrum, natürlich auch Funkbetrieb an der Clubstation
DF0AFZ, ergänzt.

Aktuelle Conteste
-----------------
4. Februar: AGCW-DL Handtasten-Party 80 m 4. bis 5. Februar: DARC
UKW-Winter-Fieldday und Bayerischer Bergtag 5. Februar: Februar QSO-Party 11.
Februar: VFDB-Contest Teil 1 und 2 11. bis 12. Februar: CQ WPX RTTY Contest und
PACC Contest 15. Februar: AGCW-DL Schlackertastenabend Die Ausschreibungen
finden Sie auf der Webseite des DX und HF-Funksportreferates [dx] sowie mittels
der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 2/17 auf S. 60.

Der Funkwetterbericht vom 31. Januar, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL
-------------------------------------------------------------------------
Rückblick vom 24. bis 30. Januar: Vor einer Woche erweckte die Region 2628
unser Interesse, denn nach einem C7-Flare wurde ihr sogar ein M-Flare
zugetraut. Doch sie blieb inaktiv bis auf einen C-Flare am 28. Januar, und die
Fluxwerte fielen von 85 auf 77 Einheiten. Dafür blies der Sonnenwind mehr oder
weniger zyklisch mit hoher Intensität [8]. Immerhin gab es zwischendurch ruhige
Phasen, zunächst vom 24. bis 26. und seit dem 28. Januar. Im WWDX 160 m Contest
ging das geomagnetische Gewackel weiter, aber es gab etliche gering gestörte
Phasen mit k = 2. Das 160-m-Band war supervoll und mit guter Stationsausrüstung
waren alle Kontinente zu arbeiten. Alle Bänder unter 20 m öffneten gut und
vergleichbar wie in der Vorwoche.

Vorhersage bis zum 6. Februar:
Das riesige koronale Loch CH788 erstreckt sich derzeit vom Südpol der Sonne bis
über den Sonnenäquator [9]. Der von ihm ausgehende intensive Sonnenwind wird
bis zum 3. Februar für das geomagnetische Feld dominant sein. Zur Region 2629
gesellt sich die neue Gruppe 2630 am östlichen Sonnenrand. Wir erwarten solare
Fluxwerte von unter 80 Einheiten. Die Bänder 160 m bis 30 m sind in
geomagnetisch ruhigen Phasen weltweit DX-tauglich. Das 20-m-Band öffnet morgens
gut auf den Taglinien, wobei die zunehmende Sonnenscheindauer langsam auch
etwas höhere Ionisation bewirkt, sodass man durchaus auch 17 m und 15 m
beobachten muss. 40 m Grayline DX beginnt morgens mit einer guten Öffnung
Richtung Südpazifik.

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Grayline DX, alle Zeiten in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 17:34; Melbourne/Ostaustralien 19:32;
Perth/Westaustralien 21:40; Singapur/Republik Singapur 23:16; Tokio/Japan
21:42; Honolulu/Hawaii 17:08; Anchorage/Alaska 18:19; Johannesburg/Südafrika
03:41; San Francisco/Kalifornien 15:15; Stanley/Falklandinseln 08:30;
Berlin/Deutschland 06:50.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 22:12; San Francisco/Kalifornien 01:32;
Sao Paulo/Brasilien 21:55; Stanley/Falklandinseln 23:50; Honolulu/Hawaii 04:22;
Anchorage/Alaska 02:02; Johannesburg/Südafrika 17:00; Auckland/Neuseeland
07:33; Berlin/Deutschland 15:50.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte
Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Diesen Rundspruch gibt es
auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite sowie in Packet Radio unter
der Rubrik DARC. Meldungen für den Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz -
schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail
ausschließlich an redaktion@darc.de. Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur
nächsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
 [1] dl4cr@darc.de
 [2] http://www.darc.de/der-club/referate/yl/yl-staffel-2017-diplom
 [3] http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/wir-in-bayern/
     freitag-27012017-wir-in-bayern-100.html
 [4] http://www.ghz-tagung.de
 [5] http://www.hegaustern.de
 [6] dl2grc@darc.de
 [7] http://www.darc.de/geschaeftsstelle/ausbildungszentrum/#c35458
 [8] http://www.solen.info/solar/images/swind.png
 [9] http://services.swpc.noaa.gov/images/synoptic-map.jpg
[dx] http://www.darc.de/referate/dx

--

Quelle: https://www.darc.de/

  * Mit freundlicher Genehmigung des DARC ins Packet-Radio übernommen *

Funkfreunde Landshut e.V.
www.funkfreundelandshut.de
 


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail


 30.05.2020 03:12:56lZurueck Nach oben